DIE UELZENA-LIEFERKETTE

Milch, fünf Werke und viele Kunden

Die Lieferkette (Supply Chain) eines Unternehmens zeigt Partner, Tätigkeiten und Prozesse, die an der Wertschöpfung und Auslieferung von Produkten beteiligt sind. Hier ist die Uelzena-Lieferkette von der Rohstoff-Herkunft über die Verarbeitung bis zur Auslieferung oder dem Verkauf grafisch auf das Wesentliche reduziert.

BESCHAFFUNG VON MILCH UND AGRARROHSTOFFEN

Milchrohstoffe wie Rohmilch oder Rahm sind mengenmäßig die mit Abstand wichtigsten Agrarrohstoffe für uns. Innerhalb unserer Lieferkette (Supply Chain) beziehen wir diese Milchrohstoffe von unseren Mitgliedsunternehmen und Vertragslieferanten der Uelzena-Gruppe. Erzeugt wird die Rohmilch in landwirtschaftlichen Betrieben, die überwiegend innerhalb eines Radius von 150 Kilometern rund um unsere Werke liegen.

Der konventionelle Zucker für unsere Produkte stammt nicht aus Übersee. Hier verwenden wir ausschließlich Rübenzucker aus inländischen Raffinerien. Auch die Zuckerrüben werden nicht importiert, sondern von regionalen Landwirten angebaut. Tropische Agrarrohstoffe wie Kakao beziehen wir hingegen von in Europa ansässigen Veredelungsbetrieben. Diese Betriebe kaufen die Kakaobohnen teilweise bei Zwischenhändlern ein, die den Import organisieren, aber auch direkt in Ursprungsländern, überwiegend Westafrika, bei sogenannten Cooperativen. Außer Kakao beschaffen wir aus Übersee auch Kaffee, Tee und Gewürze.

Aus den von uns beschafften Agrarrohstoffen und Halbfertigwaren stellen wir Produkte wie Milchpulver, Butter und Butterfette her, oder wir veredeln sie in mehrstufigen Verfahren zu Fertigprodukten wie Instantgetränken.


VERARBEITUNG IN UELZENA-WERKEN

Vier Werksstandorte gehören 100 Prozent zur Uelzena-Gruppe, ein Standort ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit anderen Molkereien. Alle Werke liegen in den nördlichen Bundesländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt, untereinander jeweils weniger als 200 Kilometer Luftlinie voneinander entfernt.

In den fünf Werken stellen wir aus den gelieferten Milchrohstoffen vorwiegend Milchzutaten (Uelzena Ingredients) und Milchprodukte (Hoche Butter) vor allem für die gewerbliche und industrielle Weiterverarbeitung her. Einen Teil der Milchrohstoffe wird zusammen mit anderen Zukaufrohstoffen direkt im Bereich Instantgetränke (Schoppe Instant Beverage, Grubon) zu Getränkepulvern weiterverarbeitet. Gesundheitsprodukte (nutrineo) und die Lohnherstellung aus kundeneigenen Rohstoffen ergänzen das Produktionsprogramm im Werk Uelzen.

An den Standortorten Uelzen (Uelzena eG) und Bismark (Altmark-Käserei) erzeugen wir aus Gas die für die Produktion notwendige Energie (Strom, Wärme, Dampf) in eigenen Blockheizkraftwerken mit sehr hohem Wirkungsgrad. An den anderen Standorten wird der Strom eingekauft. Ferner beschaffen wir von externen Lieferanten Nicht-Milch-Zutaten, Verpackungsmaterial und ergänzende Dienstleistungen.


FERTIGWAREN UND DIE WEGE ZU DEN KUNDEN

Unter der Marke Uelzena Ingredients werden Milcherzeugnisse wie beispielweise Milchpulver, Butter, Butterfett und gezuckerte Kondensmilch an die weiterverarbeitende Lebensmittelindustrie verkauft. Zusätzlich zählen zu den Kunden auch weltweit tätige Rohstoff-Händler, die wiederum an Industrieunternehmen und Hersteller weiterkaufen.

Instantgetränke sind vor allem ein Private-Label-Angebot, etwa Kakao, Toppings und Kaffeeweißer. Hauptkundengruppe sind Kaffeeröster, die neben Kaffee ein Ergänzungssortiment für Ihre Marke benötigen. Zudem verkaufen wir auch an sogenannte Vending-Partner, also Betreiber von Heißgetränkeautomaten mit integrierten Bezahlsystemen. Auch der Gastro-Fachhandel ordert bei uns Instantgetränkepulver. An beide Kundengruppen liefern wir auch Produkte der Uelzena-eigenen Heißgetränkemarke Grubon.

Als Private-Label-Gesundheitsprodukte von Uelzena gibt es Sportnahrung, Nahrungsergänzungsmittel und gewichtsreduzierende Produkte. Abnehmer sind Industriekunden, die ein Ergänzungssortiment benötigen, oder Markenartikler, die ihre Produktion vollständig ausgelagert haben. Aber auch Händler wie spezialisierte Internet-Shops, Drogerieketten oder der Apothekenfachgroßhandel zählen mittlerweile zum Kundenkreis von nutrineo.

Butter oder Butterfett der Marken Hoche Butter oder Trilactis gehen an Back-Fachhändler zum Weiterverkauf an Bäckereien. Hoche Butter und die Marke Butaris gehen zudem an den deutschen Lebensmitteleinzelhandel (LEH).

Bei der Lohnherstellung für die europäische Zutatenindustrie werden flüssige Rohstoffe durch Sprühtrocknung zu pulverförmigen Rohstoffen umgewandelt. Zudem werden aus flüssigen Milchrohstoffen von Rohstoff-Händlern in Uelzena-Werken auch Milchprodukte wie beispielsweise Butter hergestellt.


Wie gefällt Ihnen unser neuer Nachhaltigkeitsbericht 2018?

Bitte sagen Sie uns in fünf kurzen Fragen Ihre Meinung.

Umfrage starten