Mitarbeiter

Gemeinsam Veränderungen meistern

Die Arbeitswelt verändert sich und stellt die Wirtschaft vor große Herausforderungen. Wir bereiten uns auf diesen Wandel aktiv vor – etwa durch die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder durch kontinuierliche Qualifizierung unserer Beschäftigten. 

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch: Die Bevölkerungzahl in Deutschland schrumpft, der Wettbewerb um Arbeitskräfte verschärft sich, und durch Digitalisierung sowie Automatisierung steigen die Anforderungen an die Mitarbeiter. Diesem Wandel müssen wir uns stellen. Nur dann werden wir auch künftig wirtschaftlich erfolgreich sein.

Zugleich gehören wir in unseren ländlichen Standortregionen zu den großen Unternehmen. Für die vergleichsweise kleinen örtlichen Gemeinwesen haben wir eine wichtige, tragende soziale Funktion: als Arbeitgeber und als Ausbildungsstätte. Mit unserer Unternehmensstrategie möchten wir ein Vorbild für andere Betriebe in den jeweiligen Regionen sein. 

Wir haben also künftig eine doppelte Herausforderung: den Wandel der Arbeitswelt zu meistern und unserer sozialen Verantwortung als wichtiger Arbeitgeber nachzukommen. 

Unser Management-Ansatz: Mitarbeiter

Im Kapitel „Mitarbeiter“ spielen die folgenden Nachhaltigkeitsaspekte eine Rolle: Beschäftigungsbedingungen, Arbeitsschutz und Gesundheit, Aus- und Weiterbildung sowie das Verhältnis zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Wie wir mit diesen Aspekten umgehen, welche Ziele wir auf welchem Weg verfolgen, interessiert vor allem unsere Mitarbeiter, die Mitglieder der Uelzena eG und die lokale Politik. Siehe auch: Stakeholder-Ergebnisse 

Unsere Ziele: Wir wollen als Arbeitgeber noch attraktiver werden, die Entwicklung unserer Mitarbeiter fördern und qualifizierte Beschäftigte möglichst langfristig halten. Bei der Verwirklichung dieser Ziele kommen wir jedes Jahr einige Schritte weiter. Zum Beispiel ermöglichen wir unseren Mitarbeitern mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen – im Rahmen der betriebsbedingten Möglichkeiten – individuelle Arbeitszeitmodelle. Auch 2016 haben wir gute Fortschritte gemacht und unseren Maßnahmenkatalog angepasst und erweitert. 

Entwicklung und Förderung von Mitarbeitern

In Uelzen startete mit „Produktion OK 2025“ ein langfristiges Pilotprojekt, das die Arbeitsprozesse in den Produktionsabteilungen verbessern soll. Kerngedanke dabei ist, dass die Beschäftigten diese Verbesserungen eigenständig und kontinuierlich in die Wege leiten. Für diese Aufgabe qualifizieren wir unsere Mitarbeiter und Führungskräfte gezielt weiter. In Uelzen konnten mehr als die Hälfte der Mitarbeiterentwicklungsgespräche geführt werden. Nun werden wir dieses zentrale Instrument auch an den anderen Standorten einsetzen. In diesen Gesprächen ermitteln wir, inwieweit unsere Mitarbeiter sich weiterqualifizieren wollen und sollten. Stellt sich heraus, dass Bedarf besteht, ermöglichen wir entsprechende Fortbildungen. Neben der klassischen Schulung bieten wir dabei mehr und mehr Online-Schulungen an. 2016 haben wir zum Beispiel ein E-Learning-Tool zu Hygiene und Energiemanagement eingesetzt.

Die Umsetzung der Unternehmensstrategie für den Bereich Mitarbeiter erfolgt im Dialog mit allen Standorten und Beteiligten. Dabei geht für uns Verständigung vor Geschwindigkeit.

Ina Hinrichs, Leiterin Personal, Uelzena

Gesundheit und Arbeitsschutz

Am Standort in Uelzen konnten wir im Berichtszeitraum außerdem ein Pilotprojekt im Bereich Gesundheitsförderung starten. Beschlossen wurde beispielsweise, Arbeitnehmer am Arbeitsplatz ergonomisch weiterzubilden. Dabei besucht ein Ergonomie-Berater Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen und analysiert individuell ihre jeweiligen Körperhaltungen. Das Ziel: Wir wollen, dass jeder dafür sensibilisiert wird, wie er die eigene Gesundheit positiv beeinflussen kann. Zusätzlich flankieren wir dies bereits mit kleineren Maßnahmen. Wir stellen zum Beispiel für alle kostenlos Obst zu Verfügung, und eine Uelzena-Laufgruppe wurde ins Leben gerufen. Wir prüfen weitere Maßnahmen zur Umsetzung ab 2017.

Beschäftigung

Wir fördern in unserem Unternehmen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Deshalb erhalten unsere Mitarbeiter eine finanzielle Unterstützung, wenn sie für ihre Kinder einen Kitaplatz in Anspruch nehmen und so weiter arbeiten können.

 
 

Ergebnisse 2016: Mitarbeiter

Im Handlungsfeld „Mitarbeiter“ haben wir 2016 einen integrierten Zielerreichungswert von 83,8 Prozent erzielt. Unsere intern festgelegten Jahresziele haben wir größtenteils erreicht. Die Indikatoren zeigen unsere Leistungen in den einzelnen Bereichen an. Siehe auch: Prüfbescheinigung

GRI-Indikatoren

Gesamtzahl der Mitarbeiter (Unterindikator G4-9) sowie die Gesamtzahl und Rate der neu eingestellten Mitarbeiter plus Personalfluktuation (G4-LA1): Der positive Trend hält an: 2016 ist die Gesamtzahl unserer Belegschaft um insgesamt 30 neue Mitarbeiter gestiegen. Es blieb keine Fachkräftestelle und kein Ausbildungsplatz unbesetzt. Die Personalfluktuation lag bei 6,43 Prozent.

Ausfalltage pro Mitarbeiter (G4-LA6): Die Kennzahl der Ausfalltage ist 2016 wieder gestiegen: auf 0,63 Tage. Damit liegen wir aber immer noch unter dem Wert von 2014, der sich bei 0,72 befand. 

Wie in den beiden Jahren zuvor lag auch 2016 der durchschnittliche Stundenanteil pro Mitarbeiter für Aus- und Weiterbildung (G4-LA9) bei sechs Stunden. 

Uelzena-eigene Indikatoren

Das Durchschnittsalter (UG-DA) unserer Belegschaft sinkt seit 2014 kontinuierlich und beträgt 2016 exakt 41,8 Jahre. Dass heißt: Es gelingt uns, unsere Belegschaft in der Tendenz zu verjüngen. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit (UG-BZ) ist von 13 Jahren (2015) wieder auf 14,2 Jahre (2016) gestiegen. Damit haben wir wieder den Wert von 2014 erreicht. Unsere Ausbildungsquote (UG-AQ) beträgt nach wie vor sieben Prozent. Das ist im Vergleich mit dem Bundesdurchschnitt, der bei rund 5,4 Prozent liegt (2012), überdurchschnittlich gut. 

Unsere nachhaltige Mitarbeiterstrategie – Ziele und Maßnahmen im Überblick

Nachhaltige Mitarbeiterziele

  • Wir möchten Uelzenas Attraktivität als Arbeitgeber beständig weiter steigern – für Fach- und Führungskräfte ebenso wie für junge Menschen. Damit wir unseren Mitarbeiterbedarf jederzeit decken können.
  • Sämtliche Mitarbeiter – neue und altgediente – möchten wir so lange wie möglich beschäftigen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass sie zufrieden sind, gesund bleiben und ihre jeweilige familiäre Situation mit dem Berufsleben vereinbaren können. Wir fördern lebenslanges Lernen und schulen Mitarbeiter bedarfsgerecht.
  • Uelzena fördert leistungsbereite Mitarbeiter und unterstützt ihre Weiterentwicklung.

Faire Arbeitsbedingungen

  • Die Uelzena-Gruppe gilt als fairer Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter regional und branchenweit angemessen entlohnt.
  • Wir bieten unseren Beschäftigten sichere und größtenteils unbefristete Stellen.

Arbeitgebermarketing

Intensives Arbeitgeber- und vor allem Ausbildungsmarketing: mit neuer, moderner Internetpräsenz, Online-Bewerbungstool, betrieblichen Praktika, verstärkter Präsenz auf Bewerbermessen und vielem mehr.

Aus- und Weiterbildung

  • Interesse und Bedarf an einer Weiterbildung klären wir gemeinsam in regelmäßigen Gesprächen.
  • Strukturierte und transparente Ausbildung – das garantieren schriftlich definierte, verlässliche Ausbildungspläne. Wir begleiten und unterstützen unsere Azubis intensiv, sowohl im beruflichen Alltag als auch bei der Vorbereitung von Prüfungen.

Mitarbeitergesundheit

Entwicklung eines Pilotprojekts am Standort Uelzen, mit dem wir Mitarbeiter und Führungskräfte für Gesundheitsthemen sensibilisieren wollen. Zum Beispiel gründen wir Lauf- und Sportgemeinschaften, halten Vorträge, laden individuell beratende Experten ein und klären über Themen wie Ergonomie, Ernährung, Bewegung, Stress oder bestimmte Erkrankungen auf.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wir unterstützen unsere Beschäftigten dabei, dass sie sich nicht zwischen Beruf und Familie entscheiden müssen. Beispielsweise finden wir für unsere Mitarbeiter mit Kindern oder mit pflegebedürftigen Angehörigen – soweit betrieblich möglich – individuelle Arbeitszeitlösungen, etwa Teilzeitmodelle. Das Fami-Siegel, das wir auch 2016 wieder für den Standort in Uelzen erhalten haben, bestätigt diese guten Rahmenbedingungen.