Standardangaben

Über diesen Bericht

Inzwischen zum sechsten Mal berichtet die Uelzena-Gruppe mit Hauptsitz in Uelzen (Niedersachsen) in ihrem Nachhaltigkeitsbericht transparent über wirtschaftliche sowie nichtfinanzielle Aspekte und Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit. Dabei geht es sowohl um die strategische Ausrichtung und das Managen von Nachhaltigkeit als auch um konkrete Maßnahmen und Ergebnisse.

Seit 2015 veröffentlicht die Uelzena-Gruppe jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht über das jeweils abgelaufene Geschäftsjahr. Der aktuelle Bericht bezieht sich auf das Geschäftsjahr der Uelzena-Gruppe vom 1.1. bis 31.12.2019 und umfasst neben den Grundlagen der Berichterstattung unverändert fünf Handlungsfelder: Unternehmen, Produktion, Produkte, Mitarbeiter und gesellschaftliche sowie regionale Verantwortung. In diese Handlungsfelder fließen jeweils Zahlen und Informationen aus den vier Werksstandorten in Uelzen, Bismark, Ratzeburg und Warmsen ein.

Der letzte Bericht für das Jahr 2018 wurde am 28. Juni 2019 online veröffentlicht. Die auch als gedrucktes Magazin erschienenen Berichte der Jahre 2014 bis 2016 sowie die Kennzahlen der Folgejahre sind weiterhin unter Downloads abrufbar.

GRI-Basis, Kontrolle und Index

Von Beginn an steht die Berichterstattung auf zwei Grundpfeilern:

  • Als Basis für die Berichterstattung nutzt die Uelzena-Gruppe die „GRI Standards“ der Global Reporting Initiative (GRI).
  • Eine standortübergreifende Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit trifft die wichtigsten Entscheidungen bezüglich des Managements und der Kontrolle der Nachhaltigkeitsarbeit.
  • Die Leitung der Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit wird zukünftig von der Nachhaltigkeitsmanagerin der Uelzena-Gruppe übernommen. Diese neu geschaffene Stabsstelle verantwortet ab 2020 in enger Abstimmung mit der Arbeitsgruppe und der Geschäftsführung die Nachhaltigkeitsthemen des Unternehmens.

Dieser Bericht für 2019 wurde – wie auch die beiden Jahre zuvor – in Übereinstimmung mit den GRI Standards der Option „Kern“ erstellt. Im Berichtsjahr 2018 erfolgte eine Neubestimmung der wesentlichen Themen (Materialitätsanalyse) der Uelzena-Gruppe. Dies gilt jedoch noch nicht für diesen Bericht und wird erst in die Berichterstattung für 2019 einfließen. Ein direkter Grafikvergleich veranschaulicht die Neugewichtung materieller Themen: Materialitätsanalyse.

Für einen schnellen Überblick über alle GRI-Angaben dient der GRI-Inhaltsindex, den es auch als PDF-Datei gibt.

Dialog über Nachhaltigkeit

Fragen und Anregungen zu diesem Nachhaltigkeitsbericht senden Sie bitte an nachhaltigkeit@uelzena.de, die vollständigen Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine kleine Online-Umfrage zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der Uelzena-Gruppe: Mit der Beantwortung von nur fünf kurzen Fragen geben Sie uns die Möglichkeit, den Bericht an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Haftungsausschluss und geschlechtsneutrale Schreibweise

Die Daten in diesem Bericht sind mit größter Sorgfalt erhoben worden. Dennoch können wir Fehler nicht gänzlich ausschließen. Zudem beinhaltet dieser Bericht Zukunftsaussagen, die auf Annahmen und aktuell zur Verfügung stehenden Informationen beruhen. Der künftige Geschäftsverlauf kann jedoch von diesen Prognosen abweichen, weil verschiedene Faktoren nicht unserem Einfluss unterliegen und zu abweichenden Entwicklungen führen können, die am Erscheinungstag unvorhersehbar waren.

Um die Lesbarkeit von Texten zu erhalten, verzichten wir auf die Ausweisung der jeweiligen weiblichen und männlichen Bezeichnungen und verwenden ausschließlich die männliche Form.

Wie gefällt Ihnen unser neuer Nachhaltigkeitsbericht 2019?

Bitte sagen Sie uns in fünf kurzen Fragen Ihre Meinung.

Umfrage starten