Interessengruppen

Mit Dialog zum Erfolg

Wir schaffen nachhaltige Werte für unsere wichtigsten Interessengruppen und wollen zu den leistungsfähigsten Unternehmen der Branche gehören. Das gelingt nur im stetigen Austausch mit unseren Stakeholdern.

Wirtschaftlicher Erfolg und ökologisches wie soziales Handeln sollen sich bei uns nicht widersprechen. Im Gegenteil: Beide Pole ergänzen und verstärken sich. Mit anerkannten Kennzahlen, den Key Performance Indicators (KPIs), messen wir die Leistungsfähigkeit der Uelzena-Gruppe – wirtschaftlich, ökologisch und gesellschaftlich.

Die KPIs bewerten und entwickeln wir im Dialog mit allen für uns bedeutenden Stakeholdern weiter. Der Dialog führt zu einer Strategie, und die Strategie setzt die Uelzena-Gruppe in fünf Handlungsfeldern um. In jedem Handlungsfeld setzen wir uns bis zum Jahr 2020 konkrete Ziele. Gesteuert werden Ziele und Maßnahmen mit einer integrierten strategischen Scorecard.

Dialog auf unterschiedlichen Ebenen

Systematische Befragungen, direkte Gespräche, gemeinsame Versammlungen und Sitzungen sind die wichtigsten Quellen – der Dialog findet auf vielen unterschiedlichen Ebenen statt. Darüber hinaus kommunizieren wir aber auch über verschiedene mediale Kanäle, beispielsweise unsere Mitarbeiterzeitschriften und das Intranet, die Geschäftsberichte sowie die Internetseiten der Produktbereiche und Firmen.

Als besonderes Dialogformat konnten wir 2016 ein Expertengespräch organisieren und durchführen. Dafür haben wir Spezialisten eingeladen, um gemeinsam mit uns über das Thema Nachhaltigkeitsmodul Milch und dessen Bedeutung für unser Unternehmen und für die gesamte Branche zu besprechen. Es wurde in unserem Nachhaltigkeitsbericht 2016 dokumentiert, und ist hier auch online.

Unsere Stakeholder und ihre Wünsche und Ansprüche

Auf diesen Wegen ermitteln wir, welche Anforderungen die Stakeholder an uns stellen und wie wir sie in die Ausrichtung unserer Nachhaltigkeitsstrategie einpassen. Dabei gilt es, viele unterschiedliche Ansprüche und Erwartungen zu berücksichtigen – in einem dauerhaften Prozess.

So stärken wir die Beziehung zu unseren Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten, Mitgliedern, Investoren & Banken, Partnern, Behörden, Kommunen und Nachbarn.

 

STAKEHOLDER: INTERESSEN UND WEGE DES DIALOGS

Anforderungen und Erwartungen

  • Angemessene Preise
  • Bezugssicherheit
  • Lebensmittelsicherheit


Dialog
Wichtigstes Instrument ist der persönliche Kontakt zwischen uns und den Kunden auf mehreren Ebenen. Gelegentlich finden Kundenbefragungen statt, zuletzt 2015 zur Kundenzufriedenheit. Seit 2016 gibt es mit ausgewählten Schlüsselkunden Fokusgespräche zum Thema Nachhaltigkeit. Die Gespräche dienen zur Klärung von Kundenanforderungen und Sichtweisen beispielsweise zum Nachhaltigkeitsmodul Milch.
Außerdem: Uelzena-Webseiten, Kundenmitteilungen.

Anforderungen und Erwartungen

  • Sichere Einkommen
  • Langfristige Beschäftigung
  • Gesundheit
  • Mitbestimmung


Dialog
In regelmäßigen Treffen diskutieren der Betriebsrat als Mitarbeitervertreter und die Geschäftsführungen die jeweiligen Interessen. Mindestens einmal im Jahr finden Betriebsversammlungen an den Standorten statt, Ende 2016 gab es Mitarbeiterbefragungen zur Zufriedenheit und zur Arbeitgeber-Empfehlung sowie zu ehrenamtlichen Tätigkeiten – diese Art von Befragungen wird es künftig regelmäßig geben.
Außerdem: Mitarbeiterzeitschrift (4x/Jahr), Intranet, Aushänge.

Anforderungen und Erwartungen

  • Eigenkapitalsicherung
  • Milchpreis
  • Abnahmesicherheit
  • Steuerung der Uelzena eG


Dialog
Die Mitglieder bestimmen in jährlichen Generalversammlungen unter Anwesenheit weiterer Stakeholder unter anderem die Satzungsänderungen, die Besetzung des Aufsichtsrats sowie die jährliche Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Im Aufsichtsrat sitzen sowohl ehrenamtlich tätige Milcherzeuger als auch Geschäftsführer der Mitgliedsgenossenschaften. Im Vorstand sind drei Milcherzeuger vertreten, die monatlich mit dem Hauptgeschäftsführer den Milchauszahlungspreis beschließen. Unser Hauptgeschäftsführer ist somit permanenter Dialogpartner in beide Richtungen.
Außerdem: Rundschreiben (12x/Jahr), Mitgliederzeitschrift (2x/Jahr), jährlicher Geschäftsbericht.

Anforderungen und Erwartungen

  • langfristige Abnahmesicherheit
  • faire Geschäftsbedingungen
  • Preisstabilität


Dialog
Stakeholder-Dialog nur mittels persönlicher Kontakte und Besprechungen sowie Austausch mit den zuständigen Mitarbeitern der Uelzena-Gruppe.

Anforderungen und Erwartungen

  • vorausschauendes Risikomanagement
  • langfristige Gewinnorientierung und nachhaltige Unternehmensausrichtung
  • funktionierende Kontrolle des Managements durch den Aufsichtsrat


Dialog
Stakeholder-Dialog nur mittels persönlicher Kontakte und Besprechungen sowie Austausch mit den zuständigen Mitarbeitern der Uelzena-Gruppe.

Anforderungen und Erwartungen

  • Zusammenarbeit mit Verbänden, Institutionen, Universitäten und Netzwerken
  • Dialog und Transparenz


Dialog
Stakeholder-Dialog nur mittels persönlicher Kontakte und Besprechungen sowie Austausch mit den zuständigen Mitarbeitern der Uelzena-Gruppe.