Außergewöhnliches Jahr 2020

Uelzena-Gruppe meistert Herausforderungen

Rückläufiger Umsatz und schwierige Märkte bestimmen das außergewöhnliche Jahr 2020 für die Uelzena-Gruppe

Uelzen, 25.06.2021 -  Der erwirtschaftete Konzernumsatz lag 2020 mit 670 Mio. € hinter den Erwartungen zurück und konnte nicht an den guten Vorjahresumsatz anknüpfen. Der Zuwachs der Milchrohstoffe im Berichtsjahr betrug 5 % und entsprach einer zusätzlichen Mengensteigerung von 39 Mio. Kilogramm. Der Rohmilchanteil lag bei 687 Mio. Kilogramm. Mit der erneuten Steigerung gegenüber dem Vorjahr ist das Verarbeitungsvolumen wieder das höchste der bisherigen Firmengeschichte. Die Auszahlungsleistung der Uelzena eG blieb 2020 mit 31,57 ct/kg hinter den gesteckten Zielen der Unternehmensgruppe zurück. Der Wert der Auszahlung liegt zudem 2,22 ct/kg unter dem Vorjahr. In Kombination mit gestiegenen Betriebskosten auf den Milcherzeugerbetrieben ist dies eine negative Entwicklung, welcher die Uelzena im laufenden Geschäftsjahr mit aller Kraft entgegensteuert.

Eigenkapitalquote unverändert hoch

Das Modernisierungs- und Erweiterungsprogramm der Uelzena-Gruppe hat zur Umsetzung weiterer Investitionen an allen Standorten geführt. Das resultierte in einer weiteren Steigerung des Anlagevermögens. In Zahlen wurde hier eine Summe von 144 Mio. Euro ausgewiesen, das entsprach einer Steigerung zum Vorjahr in Höhe von rund 30 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote erreichte den guten Wert von 38,5 % und ist damit auf dem Vorjahreswert geblieben.  

Absatzeinbruch im Instantgetränke-Markt

Die Absatzentwicklung im abgeschlossenen Geschäftsjahr ist geprägt von den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die fünf Hauptproduktgruppen haben demzufolge einen schwierigen Marktverlauf hinter sich. Allen voran der Bereich der Instantgetränkepulver, der von dem gesamteuropäischen Lockdown stark betroffen war. Der Absatz der Hauptproduktgruppen ist um rund 17.000 t gesunken. Einzig der Milchpulverabsatz konnte eine Steigerung von knapp 1.700 t verzeichnen.

 

Erweiterungs- und Modernisierungsplan

An allen Standorten wurden notwendige Modernisierungs- und auch Investitionsmaßnahmen durchgeführt. Der Bau, der seit Jahren bis ins Detail geplanten Sprühtrocknungsanlage wurde im Berichtsjahr gestartet. Die Grundsteinlegung konnte bereits im Frühjahr des aktuellen Jahres im kleinsten Kreis erfolgen. Die Fertigstellung ist für Sommer 2022 geplant. Auch die Agglomerationsanlage in Ratzeburg wurde, trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation des Standortes, fertiggestellt und wird den Betrieb in 2021 aufnehmen. Qualifizierte Mitarbeiter bilden die Basis dafür, den Herausforderungen der Zukunft begegnen zu können. Die Gesamtzahl der Mitarbeitenden der Gruppe ist mit 781 per Stichtag Jahresende nahezu identisch zur Anzahl im Vorjahr. Dazu zählen 53 Ausbildungsverhältnisse. Durch Maßnahmen wie flexible Arbeitseinsätze, Kurzarbeit in einem Werksstandort und weiteren Kosteneinsparungen konnte ein Stellenabbau vermieden werden.

Nachhaltigkeit in der Rohstoffbeschaffung

Die zweite Befragung der Milcherzeuger für das QM-Nachhaltigkeitsmodul Milch ist im Berichtsjahr gestartet und wurde im aktuellen Jahr abgeschlossen. Mit einer Teilnahmequote von fast 70 % sind aussagekräftige Ergebnisse zu erwarten. Uelzena beteiligt sich an dieser Initiative von Anfang an und setzt weiterhin auf eine gemeinsame Weiterentwicklung mit den Milchviehbetrieben. Zudem wurde ein Pilotprojekt angestoßen, das sich mit dem CO2-Fußabdruck der Milch beschäftigt. Ziel ist es, mögliche Reduktionen von Treibhausgasen in der Milcherzeugung zu erkennen und umzusetzen.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit und der Unternehmensentwicklung unter www.uelzena.de/nachhaltigkeit.

Bildmaterial zur Generalversammlung finden Sie ab dem 29.06.2020 im Downloadbereich der Website www.uelzena.de.

Für weitere Informationen:

Uelzena eG
Unternehmenskommunikation
Frau Karina Bode-Koch
Tel: +49 581 806-6165 
E-Mail: karina.bode@uelzena.de 

Nachhaltigkeit
Frau Dr. Nanke Brümmer
Tel: +49 581 806-0
E-Mail: nachhaltigkeit@uelzena.de
Webseite: www.uelzena.de

Über die Uelzena-Gruppe

Die Uelzena eG mit Hauptsitz in Uelzen, Niedersachsen, und vier Tochtergesellschaf-ten mit Produktionswerken in Deutschland, ist einer der führenden Anbieter und innovativen Problemlöser der Nahrungsmittelverarbeitung und Milchveredelung. Die Uelzena-Gruppe ist in folgenden Geschäftsfeldern aktiv:  

  • Zutaten für die Lebensmittelindustrie (Milchpulver, Milchfette, Kondensmilchprodukte, Feinkosterzeugnisse, Spezialzutaten) und Lohnfertigung (Verarbeitung von Kundenrohstoffen)
  • Instantgetränke (kakao- und kaffeehaltige Getränkepulver, Toppings, Kaffeeweißer)
  • Gesundheitsprodukte (Produkte zum Gewichtsmanagement und Sportlernahrung sowie Lohnfertigung von Kundenrezepturen)
  • weitere Milchprodukte (Butter, Butterfett, Käse) 

Der Schwerpunkt der geschäftlichen Ausrichtung liegt im internationalen Industriekundengeschäft. Die Uelzena-Gruppe ist seit Jahren Lieferant vieler namhafter internationaler Markenartikelhersteller. In Deutschland ist sie darüber hinaus der führende Anbieter von Butterschmalz im Lebensmitteleinzelhandel und von Butter und Butterfetten für das Backhandwerk.

UELZENA. WE CARE.