Ausbildung zum Milchwirtschaftlichen Laboranten m/w

Berufsbild

Das Tätigkeitsfeld der Milchwirtschaftlichen Laboranten beinhaltet vorrangig die Qualitätsprüfung der angelieferten Rohmilch und der hergestellten Produkte in den Kontrolllaboren. Das schließt eine genaue und sorgfältige Analyse der Inhaltsstoffe und Eigenschaften mit mikrobiologischen, chemischen, physikalischen und sensorischen Untersuchungsmethoden ein. Hierbei nehmen verschiedenste Rechtsvorschriften (Hygiene, Lebensmittelrecht, Produktstandards und Umweltschutz) sowie neue Technologien ständig Einfluss auf die verantwortungsvolle Tätigkeit im Labor.

Ausbildungsablauf

Die Ausbildung erfolgt im dualen System, d.h. im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule. Die praktische Ausbildung erfolgt in den einzelnen Bereichen des Labors. Dort wird begleitend zum Arbeitsablauf ausgebildet.

Berufsausbildung im Betrieb

Die Ausbildung erfolgt in folgenden Bereichen:

  • Annahmelabor
  • Mikrobiologie
  • Pulverlabor
  • Enzymatik
  • Mojonnier (Fettanalysen)
  • Qualitätssicherung

Schulische Ausbildung in der Berufsschule

Schwerpunktfächer:

  • Chemie
  • Mathematik
  • Mikrobiologie
  • Physik
  • Technologie
  • Wirtschaftslehre

Berufsschulort

Milchwirtschaftliche Lehr- und Untersuchungsanstalt
Ammerländer Heerstraße 115 – 117
26129 Oldenburg

Berufsschulform

Die Berufsschule findet im Blockunterricht statt. Es erfolgt hierfür Internatsunterbringung.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Prüfungen

Vor der Landwirtschaftskammer müssen zwei Prüfungen abgelegt werden:

  • Zwischenprüfung (Theorie und Praxis im zweiten Ausbildungsjahr)
  • Abschlussprüfung (Theorie und Praxis am Ende der Ausbildung)

Einsatz nach der Ausbildung

Einsatz als Laborant im milchwirtschaftlichen Kontrolllabor oder in artverwandten Bereichen der Lebensmittelherstellung

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Milchwirtschaftlicher Labormeister
  • Molkereitechniker
  • Lebensmitteltechnologe (Studium)

Einstellungsvoraussetzungen

Erweiterter Sekundarabschluss I oder Abitur mit guten Ergebnissen in den naturwissenschaftlichen Fächern (Mathematik, Biologie, Chemie). Die Auswahl der geeigneten Bewerber erfolgt nach Abschluss der Vorstellungsgespräche.

Wir erwarten:

  • Interesse an Naturwissenschaften
  • Interesse, mit Lebensmitteln umzugehen
  • Flexibilität
  • Genauigkeit
  • Engagement
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit